Carmen Sylva, Seite 2

Dichterin und Schriftstellerin, Gründerin von Nothilfe-Ämtern, Rumäniens erste Königin

Es gibt nur einen Trost: Arbeit.

Es gibt nur einen Trost: Arbeit.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Koketterie ist nicht immer Verführung, sondern erscheint manchmal wie ein Schutzschild.

Koketterie ist nicht immer Verführung, sondern erscheint manchmal wie ein Schutzschild.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Das Genie ist wie ein vom Wind verwehter Samen, der irgendwo Wurzeln schlagen wird, ohne sich Sorgen darüber zu machen, welcher Boden ihn nähren wird.

Das Genie ist wie ein vom Wind verwehter Samen, der irgendwo Wurzeln schlagen wird, ohne sich Sorgen darüber zu machen, welcher Boden ihn nähren wird.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Die Liebe erschafft die Welt, die Pflicht regiert sie.

Die Liebe erschafft die Welt, die Pflicht regiert sie.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Die Erfahrung ist eine betagte Frau, die wir ehren, ohne über ihre Vergangenheit Fragen zu stellen.

Die Erfahrung ist eine betagte Frau, die wir ehren, ohne über ihre Vergangenheit Fragen zu stellen.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Glücklich sein bedeutet, das Leben durch einen Sonnenstrahl zu sehen.

Glücklich sein bedeutet, das Leben durch einen Sonnenstrahl zu sehen.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Gelassenheit ist eine Opfergabe an Gott.

Gelassenheit ist eine Opfergabe an Gott.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Die Liebe ist wie ein Eichhörnchen, draufgängerisch und zugleich schüchtern.

Die Liebe ist wie ein Eichhörnchen, draufgängerisch und zugleich schüchtern.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Liebe sieht die Mängel nicht, Freundschaft liebt sie.

Liebe sieht die Mängel nicht, Freundschaft liebt sie.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License
Die Menge ist wie das Meer: sie trägt dich oder verschluckt dich, je nachdem, wie der Wind weht.

Die Menge ist wie das Meer: sie trägt dich oder verschluckt dich, je nachdem, wie der Wind weht.

Carmen Sylva | Übersetzungen

Creative Commons License

<< < Pagina din 4 > >>

Change language

RomânăEnglishFrançaisEspañolItaliano

Suchen

Elisabeth Pauline Ottilie Luise zu Wied, Regina Elisabeta a României

  • Geburtsdatum: 29 Dezember 1843
  • Todestag: 18 Februar 1916

Intercogito este un proiect realizat de
Asociația Culturală Citatepedia.

Proiect co-finanțat de Administrația Fondului Cultural Național
Proiectul nu reprezintă în mod necesar poziția Administrației Fondului Cultural Național. AFCN nu este responsabilă de conținutul proiectului sau de modul în care rezultatele proiectului pot fi folosite. Acestea sunt în întregime responsabilitatea beneficiarului finanțării.